Wie ich  einige Monate zuvor berichtet habe, war ich auf der Nordinsel am nördlichsten Punkt von Neuseeland, Cape Reinga. Ein Ort, um schön spazieren zu gehen und die Umgebung zu genießen. Manche Touristen sagen, dieser Trip lohnt sich nicht, nur um einen Leuchtturm zu sichten. Ich finde, das Gesamtbild macht es aus - der Leuchtturm auf der Spitze des Hügels, die Sicht in die Weite und das offene Meer, dass an die Felsen prallt.

Wenn man am nördlichsten Punkt gewesen ist, wollte ich auch den südlichsten Punkt von Neuseeland besuchen. Dieser befindet sich auf der Südinsel und nennt sich den Slope Point. Das ist der Punkt, wo die Entfernung zum Südpol und dem Equator aufgezeigt wird. Außer ein Foto am südlichsten Punkt von Neuseeland zu schießen, ist ansonsten dort nichts besonders zu sehen und lohnt sich nur, wenn man dort in der Nähe ist.